Kreativitätstraining







Wo bleibt denn die Kreativität?

Bei der Herstellung von Zukunft können Unternehmen viel von den kreativen Disziplinen lernen.

In einer immer komplexer werdenden Wirtschaft werden Manager immer stärker gefordert, mit mehr Transparenz, ethischen Grundlagen sowie kreativen Ideen für nachhaltige Veränderungen in der digitalisierten Welt zu sorgen. Allen Managern wird dies ins Gebetbuch geschrieben: Ihre wesentliche Aufgabe als Führungskraft ist es, das Unternehmen strategisch und visionär weiterzuentwickeln. Nur, wie macht man das?

Bisherige tradierte Managementtheorien basieren sehr stark auf dem Faktor Ausbildung und Erfahrung und berücksichtigen viel zu wenig das kreative Potential, was in jedem Menschen schlummert. Damit aktivieren sie in erster Linie das kognitive Netzwerk, das auf der linken Gehirnseite liegt, wo sich auch das Sprachzentrum befindet. Die Kunst ist es aber, das emotionale Netzwerk, das stärker mit der rechten Gehirnhälfte und damit unserem künstlerischen und kreativen Potential verbunden ist, zu aktivieren.

In dem von Delta entwickelten exklusiven Selbstgestaltungscoaching kann die Führungskraft sich ihrer kreativen und oft zu wenig genutzten und teilweise blockierten Potentiale besser bewusstwerden. Es geht darum, eigene Ressourcen wieder zu entdecken und blockierende Verhaltensweisen zu durchbrechen.

Delta hat hiermit ein Instrument entwickelt, das es der Führungskraft ermöglicht, wieder offener für mentale selbstreflexive Prozesse zu werden. Dabei soll der Mut zu kreativen Brüchen entwickelt werden mit bisherigen zu stark gewordenen Verhaltensmustern.

Nach der gemeinsam mit der Führungskraft von uns durchgeführten umfangreichen Analyse mit Erkenntnissen zur eigenen Persönlichkeit und Führungsidentität entsteht in unserem Kreativitätstraining schließlich ein Modell zur konkreten Umsetzung, um mehr Ideen zu entwickeln, diese in Visionen zu bündeln und zu transferieren.

Angewandt werden von uns neben den bewährten Bausteinen in Intensivinterviews und sokratisch dialogischem Gespräch, auch moderne, komplexe und neuropsychologische Verfahren, die auch unbewusste Aspekte wie Körpersprache, innere Bildebene und systemische Kontexte miteinbeziehen. Der methodische Teil des Delta Kreativitätstrainings setzt sich aus verschiedenen Verfahren zusammen, die je nach Person, Umfang und Ziel variabel angewendet werden.

Gemeinsam mit der von uns gecoachten und begleiteten Führungsperson üben wir die Übertragung der gelernten Methodiken auf die Gestaltung von konkreten Unternehmenszielen. So kann jede Führungskraft im Laufe der Zeit ein individuelles Kreativitätstool für die eigene Persönlichkeit entwickeln.

Das von Delta entwickelte prozess- und ressourcen-orientierte Selbstgestaltungscoaching zur Steigerung von Kreativität und visionärem Denken haben wir bereits bei mehreren Klienten mit großem Erfolg umgesetzt.